Rallyregeln (Deutsch)

Germany-01Austria-01Switzerland-01

Die Alpenbutt Rally ist eine sechstägige Langstreckenmotorradveranstaltung, unterteilt in zwei Abschnitte (oder Legs), welche einen großen Teil der europäischen Alpen durchquert. Es ist kein Rennen. Fahrer erhalten keine Vorteile wenn sie einen Abschnitt (oder die gesamte Rally) in der kürzesten Zeit absolvieren. Platzierungen werden ausschließlich durch die von den Fahrern während der gesamten Dauer der Veranstaltung erhalten Punkte bestimmt.

Die folgenden Regeln, Tipps und sonstige Informationen dienen dazu, den Fahrer mit einem Mindestmass an Hintergrundinformationen zu versorgen, die notwendig sind um die Veranstaltung anzutreten. Die enthaltenen Informationen gelten als äußerst wichtig. Vor Beginn der Veranstaltung erhält jeder Fahrer eine zu unterschriebene Erklärung die nachweist, dass die Regeln gelesen und verstanden wurden.

1. Das Motorrad und der Fahrer müssen die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.
2. Die Alpenbutt Rally ist als Test für Fahrer und Maschine konzipiert. Ein Tausch des Motorrads während der Rally führt dazu, dass der Teilnehmer 100% der vergebenen Punkte verliert.
3. Wenn Du Punkte sammeln willst, muss der Kilometerzähler während der ganzen Veranstaltung funktionieren. GPS Tachostände können im Falle des Ausfalls eines Kilometerzähler ersatzweise verwendet werden.
4. Wird der Haftungsausschluss vor dem Rallystart nicht unterschrieben, erfolgt eine Disqualifikation. Die Teilnahmegebühr wird dabei nicht erstattet.
5. Ein Zuspätkommen an Checkpoints oder am Rallyziel führt zu einer Nicht-Wertung (“did not finish”).
6. Das Motorrad muss jederzeit aus eigener Kraft fahren. Wenn bei einer Panne nicht vor Ort repariert werden kann, erfolgt eine Disqualifikation.
7. Zusatzkraftstoffsysteme sind nicht erforderlich. Allerdings kannst Du Extrakraftstoff mitführen. Wenn Du Dich entscheidest, zusätzlichen Kraftstoff mitzuführen, bist Du selbst verantwortlich für Deine eigene Sicherheit. Die Veranstalter werden keine Zusatzkraftstoffsysteme oder Kraftstoffbehälter überprüfen.
8. Von den Fahrern wird erwartet jederzeit in einer sportlichen Art und Weise zu handeln.
9. Jeder Versuch des Betrugs wird mit Disqualifikation bestraft.
10. Nachdem die Rally startet, dürfen Fahrer keine Unterstützung von Personen erhalten, die nicht in der Rally fahren. Dies schließt das Buchen von Hotelzimmern oder Fähren in Deinem Namen ein. Diese Regel ist nicht anwendbar wenn Du in der Nähe eines Bonuspunktes einen Fremden nach dem Weg fragst.
11. Fahrer sind verantwortlich für ihre eigene Gesundheit und Sicherheit während der Veranstaltung. Dazu gehört es, ausreichende Ruhepausen zu nehmen.
12. Um Punkte für einen Bonuspunkt zu erhalten, müssen Fahrer an dieser Stelle tatsächlich gewesen sein. Die Fahrer müssen die spezifischen Anweisungen für den jeweiligen Bonuspunkt genau folgen, einschließlich zu beschaffender Informationen oder Nachweise.
13. Während der Veranstaltung dürfen Fahrer nicht mit anderen Personen reisen, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Dazu gehört hinter einem Auto oder Motorrad hinterherfahren oder einen Passagier zu befördern.
14. Die Regeln dieser Rally gelten über die Veranstaltung hinaus. Sollten wir zu einem späteren Zeitpunkt feststellen dass die Regeln verletzt wurden, so können wir die Endresultate verändern einschließlich der Publikationen darüber.
15. Du kannst für eine dieser Handlungen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden:
– Unterlassene Hilfeleistung gegenüber einem Teilnehmer an der Rally bei Notfällen oder lebensbedrohlichen Bedingungen (Treibstoffmangel ist nicht unbedingt ein Notfall);
– Überhöhte Geschwindigkeit oder verkehrsgefährdendes Verhalten,
– Handlungen, die die Öffentlichkeit oder Mitfahrer gefährden,
– Unhöfliches oder verletzendes Verhalten gegenüber dem Rallyteam,
– Schwere Verkehrsübertretungen,
– Manipulation an Strassenschildern, der Rallyflag oder ähnlichen Artikeln,
– Unerlaubte Unterstützung beim Erreichen eines Bonus,
– Unterlassung sofort den Rallymaster zu benachrichtigen, sollte ein Checkpunkt oder das Ziel nicht rechtzeitig erreicht werden können,
– Nichteinhaltung von Ruhepausen.
16. Den Fahrern wird ein Rallybuch mit den Orten der Bonuspunkte zur Verfügung gestellt werden. Es liegt in der Verantwortung der Fahrer vor dem Start der Rally zu überprüfen, ob die Angaben vollständig sind.
17. Sollte das Rallybuch während der Rally verloren werden, so wird es nicht ersetzt.
18. Das Motorrad muss in einem sicheren Zustand sein und die Reifen müssen eine Profiltiefe von mindestens 3 mm aufweisen. Bremsscheiben und Bremsbeläge müssen in einwandfreiem Zustand sein. Die Bremsflüssigkeit sollte frisch sein. Es wird dringend geraten, alle wesentlichen Verschleißteile vor der Rally zu ersetzen.
19. Fahrer können aufgefordert werden Kopien von Fotos zu überlassen, die sie während der Rally gemacht haben. Die Rally-Organisatoren können diese Fotos für jeden Zweck verwenden.
20. Jeder Gegenstand der bei der Wertung vorgezeigt werden muss um den Besuch eines Bonuspunktes zu belegen, muss während der Rally erworben worden sein.
21. Geforderte Nachweise über den Besuch von Bonuspunkten müssen von dem Fahrer während der Rally am betreffenden Ort erhalten werden.
22. Viele Bonuspunkte erfordern Fotonachweise. Alle Fotos müssen die Rallyflag des Fahrers enthalten (siehe auch Regeln 27 und 28). Die Flag muss gut lesbar sein.
23. Wenn die angegebenen Anforderungen eines Bonuspunktes nicht erfüllt werden, erhältst Du nicht betreffenden Punkte. Das hindert den Rallymaster nicht daran die Anforderungen an den Bonuspunkt während der Wertung zu verändern. Beispiel: Der Zugang zu einem Bonus ist verschlossen und kein Fahrer kann den Bonus erreichen. In diesem Fall solltest Du den Nachweis erbringen, dass Du vor Ort warst, z.B. durch ein weiteres Foto, einen Beleg, etc.
24. Alle Fotos müssen mit einer Digitalkamera aufgenommen werden. Es ist die Verantwortung der Fahrer die korrekte Funktion der Kamera zu gewährleisten.
25. Fahrer sind verpflichtet, ihr Kameradatum und die Kamerauhrzeit auf +/- 10 Minuten MESZ einzustellen.
26. Rallyflags (“Startnummern”) sind individuell für jeden Fahrer. Sie werden bei Verlust nicht ersetzt.
27. Für den Fall, dass ein Fahrer seine Rallyflag verliert, kann er weiterhin Bonuspunkte erhalten, wenn er auf allen weiteren Fotos abgebildet ist. Sobald diese alternative Methode verwendet wird gibt es kein zurück zur Rallyflag Methode.
28. Bei Fahrern mit Beifahrer, die ihre Rallyflag verlieren, muss der Beifahrer auf allen Bildern abgebildet sein. Wenn ein Bonus verlangt, dass der Fahrer auf dem Foto abgebildet sein muss, so müssen Fahrer und Beifahrer auf dem Bild zu sehen sein. Sobald diese alternative Methode verwendet wird gibt es kein zurück zur Rallyflag Methode.
29. Wenn Du die zurückgelassene Rallyflag eines anderen Fahrers findest, lass sie liegen.
30. Fahrer die früh an einem Checkpoint oder am Ziel ankommen, erhalten keine Abzüge.
31. Fahrer die zu spät an einem Checkpoint oder am Ziel ankommen, erhalten keine Punkte für diesen Abschnitt.
32. Fahrer müssen umgehend den Rally Master informieren, wenn Sie erwarten, dass sie zu spät oder gar nicht ankommen werden.
33. Es gibt keine Tricks auf dieser Rally. Falls ein Ort oder ein Element nicht verfügbar ist, ersetze ihn durch etwas anderes. Wenn allerdings andere Fahrer den Ort nachweislich besucht haben, erhältst Du keine Punkte.
34. Es gibt keine Ausreden für das Wetter, Verkehr oder Straßenbau. All dies ist Teil des Rallysports und wird bei der Wertung nicht in Betracht gezogen.
35. Wenn Du Hilfe für andere im Notfall leistest, dokumentiere Deine Beteiligung und dies wird durch den Rally Master berücksichtigt werden.
36. Wir haben große Sorgfalt darauf gelegt, die Richtigkeit unserer veröffentlichten Materialien zu gewährleisten. Dies schließt jedoch die Möglichkeit eines Fehlers oder Tippfehlers nicht aus. Gutes Urteilsvermögen und der gesunde Menschenverstand sollte angewendet werden, wenn nicht alles auf Anhieb klappt.
37. Nur der Rally Master kann die Regeln ändern, anpassen, ergänzen oder Ausnahmen von den Anforderungen für die Alpenbutt Rally machen.
38. Orte oder Anweisungen des Rally Masters während des Fahrermeetings vor der Rally ersetzen die schriftlichen Regeln.
39. Bei allen Kontroversen über die Auslegung dieser Regeln gilt das Wort des Rally Masters. Seine Entscheidungen sind endgültig.
40. Fahrer können sich von der Rally jederzeit und aus jeglichem Grund zurückziehen. Bei einem Rückzug entsteht kein Anspruch auf eine Erstattung der Teilnehmergebühr.
41. Fahrer müssen bei einer Untersuchung von mutmaßlichen Verstößen gegen die Regeln mit den Veranstaltern zusammenarbeiten.